Erweitern | Neue Suche | Anbieter anzeigen | Drucken
Suchwörter in Dropdown-Liste anklicken - z.B. Ehrenamt, Anbietername, Ort ... i

« Zurück

Freiwillig Engagierte gewinnen und halten durch zufriedenstellendes Engagement – Vorstellung und Erprobung eines wissenschaftlich begründeten Verfahrens

Soziale Organisationen, die mit freiwillig Engagierten arbeiten, tun gut daran, Tätigkeiten und Engagementfelder zu ermöglichen, die freiwillig Engagierte als zufriedenstellend und sinnstiftend erleben. Wer freiwillig Engagierte gewinnen und halten möchte, muss verstehen, wie die individuellen Motive und die Engagementmöglichkeiten der Organisation verknüpft werden können. Erleben freiwillig Engagierte Enttäuschung oder Frust, beenden sie ihr Engagement und positive Effekte für Organisationen, die Gesellschaft sowie die freiwillig Engagierten selbst gehen verloren.

Das Ziel der Fortbildung ist, dass die Teilnehmenden wissenschaftlich fundiertes Wissen über den sogenannten „Eigensinn“ als Engagementmotor, zufriedenstellendes Engagement sowie dessen Bedingungen erarbeiten und ein Verfahren kennen lernen, um zufriedenstellende Engagements mit freiwillig Engagierten zu vereinbaren. Im ersten Teil der Fortbildung wird deshalb ein Blick auf wissenschaftliche Erkenntnisse über zufriedenstellendes Engagement geworfen und reflektiert, welche Schlussfolgerungen sich daraus für den Umgang mit freiwillig Engagierten ergeben. Als Zweites wird der Bogen von der Theorie zur Praxis gespannt und ein wissenschaftlich begründetes Gesprächs- und Reflexionsverfahren vorgestellt und diskutiert, mit dem Freiwilligenkoordinator*innen gezielt zufriedenstellende Engagements mit freiwillig Engagierten vereinbaren können. Im dritten Teil wird das Verfahren angeleitet und gemeinsam erprobt.

Die Fortbildung ist an Menschen gerichtet, die in Organisationen dafür zuständig sind, freiwillig Engagierte zu gewinnen, Erst- und Kennenlerngespräche zu führen, mit ihnen passende Tätigkeiten auszuwählen oder zu entwickeln und sie bei Bedarf im Laufe ihrer Engagements zu unterstützen.

Referent: Dr. David Rüger (HAWK Holzminden) forscht zu Engagement und ist Autor des Buches „Für eigensinnige Erfahrungen sorgen. Maßnahmen zur Förderung bürgerschaftlichen Engagements“ (2023)

Unterrichtsart: Präsenzunterricht

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Durchführung bekannt:

TerminDauerArtPreisOrt/Bemerkungen
25.03.24
09:30 - 17:00 Uhr
1 Tag Ganztägig
P Präsenzunterricht
Mo.
max. 25 Teiln.
kostenlos Zum Brook 4
24143 Kiel

Anmeldung bis 18.03. zur Anmeldung

Anbieteradresse
Der PARITÄTISCHE Schleswig-Holstein e. V.
Zum Brook 4
24143 Kiel
Tel: 0431 5602-73
www.paritaet-sh.org
krater@paritaet-sh.org
Anbieter Logo

Anbieterdetails anzeigen...